Disable Preloader

MAGENBALLON

MAGENBALLON

Der Magenballon ist ein Eingriff, wobei keine Vollnarkose notwendig ist und dem Patient mit einer leichten Sedierung endoskopisch ein Ballon in den Magen platziert wird. Es ist kein chirurgischer Eingriff. Nachdem der Ballon platziert ist, wird er mit Flüssigkeit aufgepumpt. Dies ist kein chirurgischer Eingriff, also es gibt keine Schnitte. Die Eingriff Zeit dauert ungefähr 15-20 Minuten und der Patient wird für einige Stunden zur Beobachtung behalten.

Mide Balonu

Der Ballon, der endoskopisch in die Magenhöhle platziert und aufgepumpt wird, soll durch Füllung der Masse in Sättigungsgefühl hervorrufen, womit die Gewichtsabnahme der Patienten erzielt werden soll.

Der Patient kann mit dieser Methode 15-20% seines Ausgangsgewichts abnehmen, aber in einigen Fällen wird kein erwähnenswerter Gewichtsverlust erzielt.

Der Ballon muss spätestens in 6-12 Monaten vom Magen entfernt werden. Wenn der Patient nach der Entnahme keine Diät oder ein Sportprogramm verfolgt, wird er das verlorene Gewicht schnell wieder zunehmen und deshalb führt der Magenballon sehr häufig zu keinem langfristigen Gewichtsverlust.

Deshalb ist der Einsatz eines Magenballons bei sehr stark übergewichtigen Patienten (mit einem Body-Mass-Index von über 55) als Vorbereitung für die Operation effektiver.

Nachdem bei Patienten mit sehr starkem Übergewicht mit der Magenballon-Methode das geplante Gewicht erreicht wird, kann mit der Methode der für den Patienten geeigneten Adipositaschirurgie die Therapie fortgesetzt werden. Die Methode des Magenballons sollte nicht als eigenständige Methode wahrgenommen werden.

Bei Patienten, die für eine Adipositaschirurgie geeignet sind, ist es langfristig nahezu unmöglich, mit der Anwendung des Magenballons erfolgreiche Ergebnisse zu erzielen.


ANIMATION DES MAGENBALLONS




r